Ferne Nähe

Abbildung: Ferne Nähe, 2021, Öl auf Leinwand, 140 x 180 cm

Eröffnungstag:
Freitag, 28. Mai 2021
von 15.00 bis 19.00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten:
galerie@galerieinderschmiede.com
Es wird auf ein Eröffnungsevent verzichtet, der Künstler ist jedoch in dieser Zeit anwesend. Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln!

Ausstellungsdauer:
28. Mai bis 2. Juli 2021

GALERIE IN DER SCHMIEDE
Dörnbacherstraße 3-5/ Ecke Hörschingerstr. 1
4061 Pasching/Linz
www.galerieinderschmiede.at

Das verführte Auge

Abbildung: Wenn die kan Veigl hab'n, 2020, Öl auf Leinwand, 220 x 180 cm

Martin Veigls Gemälde laden uns auf den ersten Blick zum Eintauchen in unbeschwerte Sommeratmosphären ein und führen uns doch aufs Glatteis: Die augenschmeichelnde Harmonie wird mit malerischen Mitteln empfindlich irritiert. Körper, Szenerien und damit verbundene Assoziationen erscheinen subtil absorbiert, überlagert, in verstörenden Metamorphosen begriffen. Sinnliche Schau-Lust wandelt sich plötzlich in raffinierte Augen-Täuschung ‒ eine List, die weit in die Geschichte der bildenden Kunst zurückreicht.
Wir freuen uns darauf, Sie bei der Eröffnung unserer neuen Ausstellung begrüßen zu können und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!


Einladung zur Eröffnung
29. Oktober 2020
17 bis 21 Uhr

Ausstellungsdauer
30. Oktober 2020
bis 10. April 2021

Es werden alle Covid-19 Schutzmaßnahmen eingehalten.

Schnitzler Lindsberger Galerie
Rechbauerstrasse 21
8010 Graz
www.sl-galerie.at

Zeitgenössische Kunst im Parlament

Abbildung: © Parlamentsdirektion / Michael Buchner

ZEITGENÖSSISCHE KUNST IM PARLAMENT 2020/2021
kuratiert von Dr. Leopold Kogler

ab Dienstag 6. Oktober 2020
in den Räumlichkeiten das Parlaments

Künstlerinnen und Künstler:
Doris Dittrich
Alois Mosbacher
Frenzi Rigling
Franz Schwarzinger
Julian Taupe
Gerlinde Thuma
Josef Trattner
Martin Veigl
Maria Wieser

Link zur Webseite
Link zum Folder (PDF)

Kultur Niederösterreich FREI HAUS



Die neue Reihe „Artist's View“, die Teil des übergeordneten Projekts „keep in contact – Kultur Niederösterreich FREI HAUS“ ist, wird sukzessive auf der Landeshomepage bzw. auf den sozialen Kanälen des Landes Niederösterreich veröffentlicht. Damit können wir in einer Zeit, in der wir aus den üblichen Produktionsprozessen und dem Veranstaltungsreigen herausgelöst sind, weiterhin Bildende Kunst sichtbar machen.